Der Bauernhof Fangiano stellt eine neue Realität im landwirtschaftlichen Panorama Kalabriens dar, die jedoch in der jahrhundertealten Tradition der Familie Ventura ihren Ursprung hat. Das Anwesen umfasst ca. 50 ha, die hauptsächlich in den Hügeln im Gebiet von Nocera Terinese liegen. sowie einen kleinen flachen Olivenhain von etwa 5 Hektar innerhalb der Gemeinde von Gizzeria, innerhalb der Lametia geschützte Ursprungsbezeichnung. Das Kerngeschäft des Unternehmens ist die Produktion von extra nativem Olivenöl und Tafeloliven aus dem Anbau von 25 Hektar Olivenhainen. Die Gesellschaft, um multifunktionale und innovative Landwirtschaft hat vor kurzem die Produktion von Hackschnitzeln (Biomasse) für den Energieverbrauch in Angriff genommen, durch den Einsatz von unternehmenseigenen Wäldern und die Abfälle aus der Beschneidung von Olivenhainen; und zu Pflanzen mit schnell wachsenden Bäumen. Der Rest des Fonds wird für die Produktion von aromatischen Essenzen, Gemüse und Zitrusfrüchten verwendet, während 2 Hektar kürzlich für eine “experimentelle” Anbau von Avocado, im Jahr 2006 gepflanzt.
Ab dem Sommer 2010 schlägt die Fangiano Farm Company neue Aktivitäten vor offen für die Öffentlichkeit in der neuen renovierten Raum in Pietra di Grotta di Nocera Terinese:
– Bauernhof: Punkt der Erfrischung und Point of Sale – Pädagogische Bauernhöfe und Besuche der Ventura Mill.

Projekte

Experimentierprojekt zur Gewinnung / Gewinnung von bioaktiven Substanzen aus Vegetationswasser (AV) und Öl

Wir sind ein experimentelles Projekt, das seit 2013 mit dem Bau einer 50 l / h-Pilotanlage einer 1000 l / h-Produktionsanlage aktiv ist, dank der kompetenten Beteiligung von Techfem SpA Engineering-Unternehmen, spezialisiert auf Abwasserbehandlung und mit der wissenschaftlichen Zusammenarbeit von drei italienischen Universitäten. Das Projekt betrifft die Rückgewinnung von Edelmetallen (Polyphenolen und Antioxidantien) aus dem Abwasser der Olivenölvegetation mit minimalen Auswirkungen auf die Umwelt und mit der vollständigen Schließung der Ölförderkette. Die Behandlung von Abwasser aus Olivenbäumen führt zu unbestreitbaren Vorteilen für die Umwelt, indem sauberes Wasser und edle Produkte wie Polyphenole (natürliche Antioxidantien) erhalten werden und umweltschädliche Verunreinigungen eliminiert werden. Ziel dieses Projekts ist es, den Herstellern von nutrazeutischen und kosmetischen Lebensmitteln Naturstoffe mit nachgewiesener und anerkannter Funktionalität für Gesundheit und Anti-Aging-Wohlbefinden zur Verfügung zu stellen.

Produkte

Marmeladen

Feigenmarmelade

5,00 IVA inclusa

Marmeladen

Traubenmarmelade

5,00 IVA inclusa

Marmeladen

Orangenmarmelade

5,00 IVA inclusa

Marmeladen

Pflaumenmus

5,00 IVA inclusa

Produkte in Öl

zerstoßene Oliven

6,00 IVA inclusa

Natives Olivenöl Extra Kosmetik

Seife mit extra virgin olivenöl süsse mandeln

3,00 IVA inclusa

Natives Olivenöl Extra Kosmetik

Seife mit Olivenöl Extra Vergine und Bergamotte

3,00 IVA inclusa

Natives Olivenöl Extra Kosmetik

Seife mit Olivenöl Extra Vergine und Lavendel

3,00 IVA inclusa

Erneuerbare Energie

Seit der Gründung des Unternehmens haben wir immer versucht, die Abfallprodukte der landwirtschaftlichen Verarbeitung und erneuerbare Energiequellen, die entweder verschwendet oder zu wenig genutzt wurden, zu verbessern.
Ausgehend von der Öllieferkette widmen wir uns daher der Gewinnung von Holzabfällen, die normalerweise auf dem Feld verbrannt oder zerkleinert werden, um Späne für den Energieverbrauch herzustellen, während wir bei der Verarbeitung von Oliven die Erdnuss von der unbehandelten Sansa (im Bodenverbesserer) trennen; Durch die Installation von zwei Hackschnitzelheizkesseln (und einer mit einer Notbefestigung) sind wir in der Lage, den Energiebedarf der Firmengebäude sowohl für Heizung als auch für Warmwasser mit zwei bereits in Betrieb befindlichen 100 kW Holzhackschnitzel
– Fernwärmesystemen zu decken Nutzung der Ölmühle, der Wohnungen, des Agriturismo, des Restaurants und der Zimmer. Bald wird ein neuer Kessel der gleichen Größe installiert, um die Büros und die neuen Firmenlabors zu versorgen.
Das Unternehmen hat auch 3 Photovoltaikanlagen mit 3, 16 und 65 kW, die nicht auf dem Boden installiert sind, sondern in den Dächern der landwirtschaftlichen Gebäude integriert sind, die unseren Energieverbrauch decken können.